Schulvorbereitung

Schulvorbereitung findet in der Kindertagesstätte bereits ab dem 1. Tag mit dem Loslösungsprozess statt.

Die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen die Kinder im ganz normalen Kindergartenalltag. Sie müssen nicht schreiben oder lesen können, sondern es sind die augenscheinlich kleinen Dinge, die sie für die Schule rüsten.

Dazu gehören z. B.:

  • Name und Anschrift kennen
  • selbständiges An- und Ausziehen in angemessener Zeit
  • Schuhe binden
  • Aufgaben erfassen und umsetzen können
  • zuhören, erfassen und wiedergeben können (Geschichten, Märchen…)
  • sich einbringen oder zurück nehmen
  • sich in einer Gruppe angesprochen fühlen
  • sich sprachlich ausdrücken zu können
  • Konflikte aushalten und lösen können bzw. sich Hilfe holen
  • In alltäglichen Verrichtungen eigenständig sein
  • etwas konzentriert zu Ende bringen können
  • sich auf die Schule zu freuen

Bei sämtlichen Tätigkeiten im Kindergarten achten wir bewusst darauf, dass all diese Aspekte berücksichtigt sind. Besonders im Jahr vor der Einschulung sind wir darauf bedacht, den Erfahrungshorizont „unserer Großen“ zu erweitern. Sie übernehmen bei Festen und Ausflügen (Feuerwehr, Theater, u.v.m) Verantwortung für sich und die Kindergartengemeinschaft.

Einmal wöchentlich findet der „Club der Lachzähne“ statt. DIesen Namen haben sich die Kinder selbst gegeben. Hier wird die Schulfähigkeit der Kinder intensiver und zielgerichteter gefördert. Die jeweiligen Themen und Inhalte sind für die Eltern an den Gruppen-Pinnwänden ersichtlich.

Bei allen pädagogischen Angeboten sowie unserer gesamten pädagogischen Arbeit ist das Interesse und die Unterstützung von Eltern zum Gelingen notwendig. Die Eltern werden erleben, wie bereichernd und förderlich sich die Zusammenarbeit auf die Kinder auswirkt.