Ökumene

Die Ökumene mit unseren evangelischen Mitchristinnen und Mitchristen ist in all unseren sechs Gemeinden ein sehr großes Anliegen. Regelmäßig finden in allen Gemeinden ökumenische Gottesdienste oder Treffen der Gemeindeausschüsse mit dem Presbyterium der evangelischen Kirchen vor Ort statt. Auch die Seelsorger treffen sich jährlich.

Die Gemeinden St. Bartholomäus, Morlautern, und St. Michael, Erzhütten, geben einen ökumenischen Gemeindebrief heraus.

Die Gemeinde St. Martin hat eine besondere Partnerschaft mit der protestantischen Stiftskirchengemeinde von Kaiserslautern. Mit ihr schloss sie am 21. September 2003 eine Vereinbarung zur Ökumene →.

Zum Pfingstfest 2015 veröffentlichte das Bistum Speyer gemeinsam mit der protestantischen Landeskirche der Pfalz einen ökumenischen Leitfaden →.

 

 

Nachrichten zur Ökumene

7. September 2018

Ökum. Frauenfrühstück - Programm 2018/2019

Ökum. Frauenfrühstück - Cover - 2018-19.jpg

Ökumenisches Frauenfrühstück Alsenborn → Das Programmheft kann als PDF hier herunterladen. Im Winterhalbjahr 2018/19 finden in Alsenborn wieder vier Ökumenische Frauenfrühstücke jeweils von 9.00 – 11.30 Uhr im Protestantischen Gemeindehaus, Rosenhofstr. 93 in 67677 Enkenbach-Alsenborn im Ortsteil Alsenborn statt. Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 4 €. Anmeldungen erbitten wir jeweils bis donnerstags vor der Veranstaltung an: Prot. Pfarramt: Tel. 06303-2188 oder Kath. Pfarramt: Tel. 06303-79.155.97/ 0631-93183 oder unter e-Mail: marlies.gehrlein@heiliger-martin-kaiserslautern.de oder beim Team. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen und willkommen. (Elke Berg Tel.: 5884, Elisabeth Wagner Tel.:... weiterlesen →


22. August 2018

Wegegottesdienst am 25.8.2018

foto01.jpg.jpg

Unter dem Thema: “Unterwegs mit Moses“ laden wir alle Gemeindemitglieder der Gustav- Adolf- Kirche und der Kirche St. Michael, Erzhütten, zu einem ökumenischen Wegegottesdienst ein. Um 17.00 Uhr beginnt unser Wegegottesdienst vor der Kirche St. Michael. Von dort aus laufen wir gemeinsam zum Drei- Berge- Blick. Bis zum Sonnenweg ist auch für eine Mitfahrgelegenheit gesorgt, für die Gemeindemitglieder, die nicht so weit laufen können. Bitte Fingerfood und Getränke für ein gemeinsames Abschlusspicknick mitbringen.


30. November 2017

Ökumenisches Frauenfrühstück in Alsenborn

2017-12-09 Ökumenisches Frauenfrühstück Plakat.png

Herzliche Einladung zum Ökumenischen Frauenfrühstück in Alsenborn zum Thema "Kirche neu denken und leben". Christine Tigges und Silke Stein stellen Erlebnisse, Erfahrungen und neue Anstöße aus einer "Kundschafterreise" der Diözese Speyer durch England vor. Nähere Infos zur Veranstaltung auf dem Plakat.


9. April 2017

zusammen wachsen - ökumenisch-geistlicher Weg

Grafik - Geistlicher Übungsweg.jpg

zusammen wachsen ökumenisch-geistlicher Weg 500 Jahre Reformation Welche Einsichten verdanken wir Martin Luther und den anderen Reformatoren? Wo berühren sie sich mit dem Denken der katholischen Kirche und anderer kirchlichen Traditionen des 16. Jahrhunderts wie auch der Gegenwart? Wie können sie für unser geistliches Leben heute fruchtbar gemacht werden? Um diese Fragen geht es in den Exerzitien im Alltag „zusammen wachsen“. Sie laden dazu ein, sich mit zentralen Themen der Reformation zu beschäftigen. Erarbeitet wurde dieser geistliche Übungsweg vom Bistum Speyer, der Evangelischen Pfalz und von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in der Region Südwest. Das Motto des Übungsweges... weiterlesen →


12. März 2017

Versöhnen und Heilen als ökumenischer Auftrag

Bischof_Karl-Heinz_Wiesemann.jpeg

Bischof Wiesemann warnt in seinem Hirtenwort zur Fastenzeit vor Erstarken von Eigen- und Nationalinteressen / Absage an Forderung nach Wende in deutscher Erinnerungskultur Das Versöhnen und Heilen als christlichen Grundauftrag hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann in den Mittelpunkt seines Hirtenworts zur Fastenzeit gestellt. Die Kirche müsse vor allem „Feldlazarett für die Verwundeten dieser Welt“ sein, schreibt er mit Bezug auf Papst Franziskus. Entschlossen widerspricht er der Forderung nach einer Wende in der deutschen Erinnerungskultur: „Kann jemand groß sein, der nicht zu seiner eigenen Geschichte auch mit ihren dunklen Kapiteln steht?“ Es sei Anlass zur Sorge, wenn der Vorrang der Eigen-... weiterlesen →