zurück

10 Jahre Ökumenischer Lebenspfad Alsenborn

21. März 2018   Andreas Keller
2018-04-28.3 Lebenspfad-Plakat.png

Stationen-Gottesdienst auf dem Lebenspfad

Samstag, 28.04.2018. Beginn um 15:00 Uhr Alsenzquelle/Schwimmbad

Vor 10 Jahren, am 26. April 2008 wurde der ökumenische Lebenspfad Alsenborn eingeweiht.
Toni Müller aus Alsenborn brachte die Idee aus einem Urlaub mit und entwickelte mit einem Team aus den beiden Kirchengemeinden das Projekt weiter. Durch Spenden, in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde und Zuschüssen aus dem Leader+ Programm der EU konnten die Ideen verwirklicht werden. Wesentlich zur inhaltlichen Konzeption beigetragen hat der evangelische Pfarrer und Fortbildungsleiter Erhard Domay, der in der Zwischenzeit leider verstorben ist.
An 12 Stationen vorbei führt ein 5 km langer Rundweg von der Alsenzquelle aus durch das Dorf, den Wald und die Felder. Texttafeln und Skulpturen geben Impulse zum Nachdenken und Verweilen. Im Labyrinth finden sich Holzskulpturen des polnischen Künstlers Aleksander Majerski, die im Jahr 2010 und 2017 aus abgestorbenen Bäumen entstanden sind.
Jedes Jahr gibt es einen Stationengottesdienst und literarisch, musikalische Veranstaltungen. Führungen übernehmen die Mitglieder des Arbeitskreises oder werden über das Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn vermittelt.
Kontakt über Katholisches Pfarramt Hl. Martin, Tel.: 0631 – 93 183 und protestantisches Pfarramt Alsenborn Tel.: 06303 – 2188




zurück