Arbeitskreis Umwelt

25. Juni 2016   Bernhard Christian Erfort
butterfly-564564_640.jpg

Der AK Umwelt stellt sich vor

Zurzeit besteht unser Arbeitskreis Umwelt aus sechs Mitgliedern. Wir treffen uns regelmäßig sechs bis sieben Mal im Jahr und haben uns zum Ziel gesetzt, die Schöpfung Gottes als Geschenk zu sehen, zu respektieren und diesen Gedanken auch weiter zu tragen in unsere Pfarrei Heiliger Martin.

Dies geschieht auf unterschiedliche Weise und in verschiedenen Aktionen. Gerne nutzen wir auch die Plakatwand in der Martinskirche, um unsere Arbeit zu präsentieren. In der Vergangenheit hatten wir bereits auf z.B. Massentierhaltung, Gift in unserer Kleidung, sauberes Trinkwasser, vegetarische Ernährung, Plastikinseln im Ozean und Lebensmittelüberfluss unser Augenmerk gelegt. Damit möchten wir zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur, mit den Ressourcen und unseren Mitmenschen in allen Regionen der Erde anregen.

Zurzeit zeigen wir an der Plakatwand in der Kirche unsere Ergebnisse zum Thema hormonelle Stoffe in Kosmetika und im September planen wir die Teilnahme an der Fairen Woche.

Wir freuen uns über Rückmeldungen, Anregungen, Gedankenaustausch und natürlich auch Unterstützung von allen Pfarreimitgliedern und laden ein, an unseren nächsten Treffen in den neuen Räumen des Pfarrzentrums teilzunehmen. Besonders an die Jugend, die oftmals einen anderen Blick auf Lebensumstände hat, ergeht herzliche Einladung.

Da auch Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato si“ Stellung zur Bewahrung der Schöpfung bezieht und wachrütteln möchte, damit ein gutes Leben für alle möglich wird, hoffen wir auf reges Interesse und wohlwollende Unterstützung.

Telefonisch sind wir über das Pfarrbüro oder unter (0631) 3608383 zu erreichen.

Eva-Maria Schwehm für den AK Umwelt, Juni 2016

Kategorien: Schöpfung | Gemeinde St. Martin |



zurück