zurück

Matthias Pallmann zieht sich aus Ehrenamt zurück

25. April 2020   Andreas Keller

In einer Email an die Gremien der Pfarrei erklärte Matthias Pallmann am 22. April seinen Rückzug aus dem Verwaltungsrat der Pfarrei, dem Gemeindeausschuss St. Martin und dem Verwaltungsrat der Gesamtkirchengemeinde.

Im folgenden sein Schreiben an die Gremien und die Antwort von Pfarrer Keller.

 

Liebe Kolleginnen & Kollegen in den Gremien ,

die Wochen während unserer Betriebsschließung waren für mich sehr entspannend:

meine Familie & ich sind gesund, unsere Firma ist gut & solide aufgestellt und so hatte ich etwas, was sonst für Selbstständige Mangelware ist: Zeit!

In dieser ruhigen Phase ohne Termindruck durch die  üblichen Verpflichtungen ist bei mir der Wunsch gereift, mein ehrenamtliches Engagement in unserer Pfarrgemeinde zu beenden.

Seit über 40 Jahren bin ich mit kleinen Unterbrechungen ein „Aktiver“ gewesen.

Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen !

Schon vor den letzten Wahlen habe ich lange gezögert, mich wieder aufstellen zu lassen.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich nun mit sofortiger Wirkung von meinem Amt als Verwaltungsratsmitglied der Pfarrei Hl. Martin zurücktrete.

Verbunden hiermit ist mein Rückzug aus dem GA St. Martin & aus dem Verwaltungsrat der Gesamtkirchengemeinde.

Aber seid beruhigt: ich bleibe katholisch 😊 & Gemeindemitglied in der sogenannten „2.Reihe“

Bleibt alle gesund – man sieht sich

Euer

Matthias Pallmann-Heger

 

Sehr geehrter Herr Matthias Pallmann-Heger,

 

mit großem Bedauern nehme Ihren Rücktritt aus dem Verwaltungsrat der Pfarrei, dem Gemeindeausschuss St. Martin und dem Verwaltungsrat der Gesamtkirchengemeinde zur Kenntnis.

Gerade jetzt, wo der seit vielen Jahren ersehnte Neubau der Kita St. Martin beginnt, wäre Ihre wertvolle Mitarbeit besonders wichtig gewesen.

Aber Ihre Einsicht, dass Zeit und Familie einen sehr hohen Stellenwert haben, kann jeder zustimmend nachvollziehen. Für Ihren über so viele Jahre mit hohem Engagement geleisteten Einsatz für die Kirchengemeinde Sankt Martin spreche ich Ihnen im Namen von allen "Martinern" großen Dank und Anerkennung aus.

Ihre kritischen und konstruktiven Beiträge im Verwaltungsrat haben unsere Sitzungen ebenso bereichert wie ihr Humor zu einer angenehmen Atmosphäre in den Gremien beitrug.

Ihr jahrelanger Einsatz in der Martinskerwe, Ihre tätige Sorge um den Erhalt der Martinskirche, Ihr stetes Eintreten für die KJG, Ihr andauerndes Nachaußentragen der Anliegen der Kirchengemeinde sind nur einige wenige Punkte Ihrer vielfältigen Aktivitäten. Dass Sie dieses Engagement neben Ihrer zeitintensiven Tätigkeit als Selbstständiger zeigten, verdient höchsten Respekt.

Leider kann ich Sie wegen der Corona-Pandemie nicht in einem Gottesdienst verabschieden und Ihnen für Ihr langjähriges Engagement gebührend danken. Das werde ich nach dem Ende der Krise sehr gerne nachholen.

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich Gesundheit, Lebensfreude und gutes Gelingen in allem, was Sie unternehmen.

Gott segne und behüte Sie und alle Ihre Lieben, die Sie im Herzen tragen!

Andreas Keller, Pfarrer




zurück