St. Martin, Kaiserslautern

Hauptschiff-650x368.jpg

 

Herzlich willkommen in St. Martin, einer lebendigen Gemeinde mit Innerlichkeit und Offenheit für alle. Die Gemeinde ist auf dem Weg, mehr Gemeinschaft zu leben und möglichst viele der 4.400 katholischen Gemeindemitgliedern zu integrieren. Höhepunkte des Jahres sind die Martinskerwe am Kirchweihfest und der große Martinszug durch die Innenstadt.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Pfarrgemeinde und die Martinskirche in Kaiserslautern zu besuchen und kennenzulernen. Schauen Sie bei einem Besuch in Kaiserslautern doch einfach mal bei uns rein – die Martinskirche finden Sie im Herzen der Stadt Kaiserslautern.

Ein Kirchenführer liegt in unserer Kirche aus. Das kleine Heft informiert umfassend über das Bauwerk und die Geschichte der Martinskirche mit ihrer Gemeinde.
Unsere Martinskirche ist täglich von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Martinskirche 3D →                                 Wikipedia über die Martinskirche → 

 

Nachrichten der Gemeinde St. Martin

8. Februar 2017

Gemeindebrief St. Martin

Der aktuelle Gemeindebrief der Kirchengemeinde St. Martin in Kaiserslautern ist online und kann hier heruntergeladen werden.


4. Februar 2017

Heringsessen 2017

2017_Heringsessen.jpg

Herzliche Einladung zum traditionellen Heringsessen der Gemeinde St. Martin!


1. Februar 2017

31.687,29 Euro

- das ist die Summe die unsere Sternsinger in der Pfarrei Heiliger Martin gesammelt haben. Wir finden, das ist ein supertolles Ergebnis! Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern, allen Sternsingerinnen und Sternsingern mit ihren Betreuerinnen und Betreuern und allen, die im Hintergrund so fleißig gewirkt haben.



1. Januar 2017

Erstkommunionvorbereitung

Die Gemeinden der Pfarrei Heiliger Martin laden zum Elternabend und zum Weggottesdienst mit Kindern und Eltern ein. Termine und Einladung für Stadtgemeinden (.pdf) Termine und Einladung für Landgemeinden (.pdf)  


LogoStMartin neu 300dpi.jpg

Gemeindebrief St. Martin
Hier sind unsere Gemeindebriefe →